Himbeertraum mit Oreo-Knusperboden ohne backen


Seit letztem Jahr bin ich großer Fan von Kühlschranktorten – diesen üppigen Dingern, die man statt im Ofen im Kühlschrank “backt” und die traaaaumhaft schmecken! Da sie aufgrund der vielen frischen Zutaten aber schnell aufgegessen werden müssen, lohnt sich eine solche Torte nur dann, wenn sich viele Gäste angekündigt haben. Diese Gelegenheit bot sich mir, als meine Freundin N. nach langen Monaten im Ausland endlich wieder in ihr WG-Zimmer gezogen ist und eine Party geschmissen hat. Da sich der einzige männliche Mitbewohner nicht hat blicken lassen, wurde es ein reiner Mädelsabend mit tollem Essen, Wein und diesem Hinterher-hat-man-zwar-ein-schlechtes-Gewissen-aber-es-lohnt-sich-Törtchen, das ich euch dringend anrate nachzu”backen”. Auch für Newbs sehr gut geeignet, da pipileicht – einzig der Schokorand erfordert ein ruhiges Händchen.

für den Oreo-Knusperboden:

150g Oreos

50g Butter

Sie können auch lesen   Rührkuchen mit Vanillepudding und Sahnecreme

 

für die Frischkäsecreme:

300g Doppelrahmfrischkäse

250g Ricotta

120g Zucker

300ml Sahne

1 Pck. Vanillezucker

für die Deko:

etwa 30g Zartbitterschoki

100-125g frische Himbeeren