Apfel-Baiser-Torte


Für eine 26er Springform
Für den Rührteigboden:
3 Eigelb
100 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
125 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
75 ml Milch

Für das Baiser:
3 Eiklar
1 Prise Salz
150 g Zucker
15 g Mandelblättchen

Für die Apfelfüllung:
600 g säuerliche Äpfel
350 ml klarer Apfelsaft
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen

Für die Sahnefüllung:
500 ml Sahne
2 Päckchen Vanillinzucker

Eier trennen.

Den Backofen auf 175 °C vorheizen.

Für den Rührteigboden Butter, Zucker, Vanillinzucker und Salz cremig rühren. Eigelbe nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.

Den Teig in eine gefettete Springform geben, glatt streichen. Den Boden im heißen Ofen etwa 20 Minuten vorbacken.

Für das Baiser Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen. Zucker einrieseln lassen, so lange weiterschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Baisermasse locker auf den Teig streichen und dabei rundherum einen etwa 1 cm breiten Rand frei lassen. Die Baisermasse mit Mandelblättchen bestreuen.

Etwa 15 Minuten weiter backen.

Den Boden aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen. Mit einem Messer den Boden vom Rand lösen und in der Form auskühlen lassen.

Aus der Form nehmen, einmal durchschneiden. Den unteren Tortenboden auf eine Platte setzen und mit einem Tortenrand umschließen.

Für die Apfelfüllung Äpfel schälen, vierteln, entkernen, waschen. Die Viertel würfeln. 300 ml Apfelsaft, Apfelstückchen, 1 Päckchen Vanillinzucker und Zucker aufkochen, zugedeckt 6 bis 8 Minuten köcheln lassen. Puddingpulver und restlichen Apfelsaft glatt rühren. Äpfel nochmals kurz aufkochen, Puddingpulver einrühren, aufkochen und etwa 1 Minute köcheln lassen.

Die Apfelmasse gleichmäßig auf den Tortenboden verteilen. Auskühlen lassen.

Für die Sahnefüllung Sahne mit Vanillinzucker steif schlagen und auf den Äpfeln verteilen. Den oberen Boden aufsetzen.