Friesische Weihnachtstorte


Für den Teig:
250 g Mehl
1 Msp. Backpulver
2 Pck. Vanillezucker
1 Becher Crème fraîche
175 g Margarine
Für die Streusel:
100 g Margarine
150 g Mehl
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Msp. Zimt

 

Für die Füllung:
500 g Sahne
25 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif
450 g Pflaumenmus
n. B. Puderzucker

Für den Teig wird aus den genannten Zutaten ein Mürbeteig erstellt. In vier Teile teilen und auf Springformböden verteilen. Die Streusel auf die vier Böden verteilen und dann bei 200° ca. 15 Minuten backen. Nach dem Backen sofort lösen und erkalten lassen.

Drei Böden mit dem Pflaumenmus und danach mit der steifgeschlagenen Sahne bestreichen. Die Böden aufeinander setzen und mit dem nicht bestrichenen Boden abschließen. Mit Puderzucker bestäuben.

Am besten schmeckt der Kuchen, wenn er noch einen Tag zum Durchziehen hat. Man kann den obersten Boden auch vor dem Erkalten in zwölf Tortenstücke teilen und diese als Letztes aufsetzen. Da der Kuchen aber sehr mächtig ist, schneide ich ihn immer erst am Kaffeetisch in schmale Stücke (16 – 20).