Schokolade und Himbeere-Scheiben


Portionen: 12

5 Eier

1 Pkg. Vanillezucker

125 ml Öl

200 g Feinkristallzucker

200 g Mehl (griffig)

125 ml Wasser

50 g Kakao

1 Pkg. Backpulver

2 Becher Schlagobers

1 Becher Sauerrahm

2 Pkg. Sahnesteif

2 Pkg. Himbeeren (evt. TK)

2 Pkg. Biskotten

1 Glas Himbeermarmelade

etwas Rum

Kokosflocken

Eier trennen und das Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen.

Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Öl und Wasser hinzufügen und gut mixen. Danach Mehl mit Backpulver und Kakao versieben und langsam in die Masse einrühren.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 175 °C 25 Minuten backen.

Nach dem Auskühlen mit Himbeermarmelade bestreichen und dicht mit den Himbeeren belegen.

Schlagobers gut aufschlagen (ev. mit Sahnesteif) und den Sauerrahm langsam einrühren. Eventuell einen EL Zucker hinzufügen. Diese Masse auf den Himbeeren verteilen.

Die Biskotten kurz in Rum tauchen, den Kuchen damit belegen und Kokosflocken darüberstreuen.

Die Schnitten müssen ein paar Stunden (am besten über Nacht) durchziehen, daher verwende ich am liebsten Tiefkühlhimbeeren. Dadurch lassen sich die Biskotten gut schneiden und der Kuchen wird sehr saftig. Durch die vielen Schichten wäre es von Vorteil, ein Backblech mit einem höheren Rand zu verwenden. Wer keine Kokosflocken mag, kann natürlich auch Schokostreusel verwenden.