Kokos-Zauberkuchen


Für den Teig
125 g Butter
4 Eier
100 g Zucker
1 Teelöffel Vanilleextrakt
60 g Mehl
1 Prise(n) Muskatnuss (gerieben)
1 Prise(n) Salz
60 g Kokosraspeln
380 ml Milch
Zum Garnieren
60 g Kokosraspeln

1. Ofen auf 160 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Backform einfetten und ggf. von außen mit Alufolie abdichten.

2. Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, beiseite stellen.

3. Eigelb mit Zucker schaumig schlagen. Butter und Vanilleextrakt einrühren. Mehl, Salz, Muskatnuss und Kokosraspeln hinzugeben und verrühren.

4. Milch leicht erwärmen und unter Rühren langsam zum Teig geben. Eiweiß in 3 Portionen vorsichtig unterheben. Es sollen noch weiße Schaumklümpchen zu sehen sein.

5. Teig in die Backform gießen und im heißen Ofen 45 – 55 Minuten backen, bis er goldgelb und die Oberfläche fest ist. Auskühlen lassen.

6. Zum Garnieren Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze kurz anrösten und auf den Kuchen geben.