Eistörtchen „Heiße Liebe“


6 Portionen
2 – 3 EL
flüssige Butter
1
Rolle Butter Blätterteig (im Kühlregal; 270 g)
50 g
Marzipanrohmasse
1 TL
Lebkuchengewürz
80 g
Zucker
1
Sternanis
1
Zimtstange
1 Glas
Schattenmorelle (Abtropfgewicht: 350 g)
1 – 2 TL
Speisestärke

6
Kugeln Vanilleeis (500 ml)
AUSSERDEM ZUM GARNIEREN
Haselnusskrokant
Puderzucker
1
1 Rolle Blätterteig
50 g Marzipanrohmasse
2 bis 3 flüssige Butter
1 TL Lebkuchengewürz
Ofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen. Ein Muffin-Blech mit 6 Mulden buttern (1 EL). Blätterteig auseinanderrollen, 6 Kreise (Ø 10 cm) ausstechen, die Kreise in die Mulden des Blechs drücken. Marzipan in 6 dünne Scheiben schneiden. Übrige Butter (1–2 EL) mit Lebkuchengewürz mischen, Marzipanscheiben rundum damit einpinseln, je 1 Scheibe auf die Teigböden in den Mulden legen. Törtchen im Ofen im unteren Drittel 15–20 Min. backen.

2
80 g Zucker
1 Sternanis
1 Zimtstange
1 Glas Schattenmorelle
1 bis 2 TL Speisestärke
Inzwischen den Zucker in einem Topf schmelzen. Gewürze zugeben. Kirschen abgießen, Saft dabei auffangen. Saft zum Zucker in den Topf geben und aufkochen. Stärke in 2 EL Wasser glatt rühren, dann in den Kirschsaft-Mix rühren, aufkochen. Kirschen zugeben. Gewürze entfernen.

3
6 Kugel Vanilleeis
Haselnusskrokant
Puderzucker
Blech aus dem Ofen nehmen, Törtchen vorsichtig aus den Mulden lösen. Zum Servieren die Blätterteigkörbchen auf 6 Teller stellen. Jeweils mit etwas Kompott und 1 großen Kugel Eis füllen. Nach Belieben mit Krokant bestreuen und mit Puderzucker bestäuben. Törtchen sofort servieren.

UNSER TIPP
Vorportionieren
Eiskugeln bereits am Vortag formen und auf ein mit Backpapier belegtes Brett legen. Zugedeckt tiefkühlen. So lässt sich alles schneller anrichten.