Paprika-Reispfanne mit Joghurtsauce


2 Tasse/n Reis

4 Tasse/n Gemüsebrühe

2 Zwiebel(n)

2 Zehe/n Knoblauch

1 Chilischote(n)

3 EL Tomatenmark

3 Paprikaschote(n), nach Belieben bunt gemischt

1 TL Paprikapulver, edelsüß

1 TL Paprikapulver, rosenscharf

1 Handvoll Kräuter, gemischt (Basilikum und Petersilie), frisch

Für die Sauce:

300 g Joghurt

2 Zehe/n Knoblauch

Salz und Pfeffer

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Reis in der Gemüsebrühe garen.

Die Chilischote längs halbieren, von den Kernen befreien und hacken. Die Paprikaschoten putzen und würfeln. Die Zwiebeln fein würfeln und in einer Pfanne in etwas Öl glasig dünsten. Den gepressten Knoblauch, die Chilischote und das Tomatenmark hinzugeben und kurz mit anschwitzen. Die Paprikawürfel in die Pfanne geben und ein paar Minuten lang anbraten, dabei ab und zu die Pfanne schwenken. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Den Reis hinzugeben, untermengen und heiß werden lassen. Die Kräuter hacken und zuletzt untermischen. Nochmals abschmecken.

Joghurt und gepressten Knoblauch verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Reis mit einem Klecks von der Joghurtsauce servieren.

Von der Menge werden ca. 3 – 4 Personen satt. Der Reis kann auch als Beilage gegessen werden.

Die Kräutermenge kann nach Belieben erhöht werden.