Magischer Kuchen – Ein Teig, drei Schichten!


für eine quadratische Form (ca. 20×20 cm):
125g Butter
4 Eier
150g Zucker
1 EL Vanilleextrakt (alternativ 1 Pck. Vanillezucker)
1 EL kaltes Wasser
1 Prise Salz
115g Mehl
500ml lauwarme Milch
1 EL Zitronensaft

Außerdem:
Etwas Puderzucker zum Bestäuben

Fettet eure Form gut ein und heizt den Ofen auf 150 °C vor. Schmelzt die Butter bei niedriger Hitze in einem Topf oder flott in der Mikrowelle und lasst sie abkühlen.

Trennt die Eier und gebt die Eigelbe in eine große Rührschüssel. Zusammen mit dem Zucker dick cremig schlagen. (Eiweiß wird auch benötigt, also beiseitestellen.) Fügt nun den Vanilleextrakt, das kalte Wasser, die geschmolzene Butter sowie die Prise Salz hinzu. Anschließend kommen das gesiebte Mehl und die warme Milch hinzu. Rührt die Masse eine knappe Minute weiter, aber vorsichtig, denn der Teig ist sehr flüssig.

Nun das Eiweiß mit dem Zitronensaft steifschlagen und unter die Eigelbmasse heben. Den Teig in die Form gießen und in den Ofen stellen. 40 Minuten backen, dann die Temperatur auf 100 °C reduzieren und weitere 40 Minuten backen. Er wird gut goldbraun.

Lasst den Kuchen nach dem Backen in der Form auskühlen, bestäubt ihn dann mit ein wenig Puderzucker und bestaunt beim Anschnitt die drei unterschiedlichen Schichten, die sich wie von Zauberhand gebildet haben. Ist das genial oder was!? Und der Geschmack erst!

Erzählt mir bitte, wie er euch gelungen ist. Ich freue mich auf eure Bilder und Backberichte!