Schmand-Zuckerkuchen wie vom Bäcker


Für den Teig:

500 g Mehl

1 Würfel Hefe

100 g Butter

100 g Zucker

250 ml Milch

1 Prise(n) Salz

1 m.-großes Ei(er)

Butter für das Blech

Für den Belag:

2 Becher Schmand

100 ml süße Sahne

50 g Zucker

100 g Butter

100 g Zucker zum Bestreuen

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Koch-Backzeit: ca. 25 Min.
Ruhezeit: ca. 50 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Milch mit der Butter in einem Gefäß erwärmen. Das Mehl mit dem Zucker und der Prise Salz in eine Schüssel geben und vermengen. In der Mitte eine Kuhle bilden, jetzt die Milch vorsichtig hineingießen und die Hefe reinbröseln.

Mit einer Gabel die Hefe in der Flüssigkeit verrühren, das Ei dazugeben und langsam die Hälfte des Mehls einarbeiten. An einem warmen Ort ca. 30 – 40 min. gehen lassen. Wenn der Vorteig schön aufgegangen ist, das restliche Mehl unterkneten.

Eine Fettpfanne mit Butter ausstreichen. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Jetzt den Teig mit den Fingerknöcheln auf dem Blech ausarbeiten. Das geht leichter, als den Teig auszurollen. Mit einer Gabel mehrfach in den Teig stechen.

Den Schmand mit der süßen Sahne und 50 g Zucker verrühren. Die Butter in Flocken auf dem Teig verteilen und die Schmandsahne darauf geben. Mit 50 g Zucker bestreuen. Jetzt noch mal ca. 20 min. gehen lassen.

Den Kuchen bei 180°C 20 min. backen, dann den Ofen auf 250°C stellen und den Kuchen ca. 5 min. bräunen. Bitte beobachten, da jeder Ofen anders ist. Nun die restlichen 50 g Zucker über den heißen Kuchen verteilen.