Mandelkuchen mit Baiser und Himbeersahne


Für 8 Stücke
etwas + 50 g Butter
Semmelbrösel
400 g TK-Himbeeren
4 Eier (Gr. M)
140 g + 240 g feiner Zucker
5 EL Milch
150 g Mehl
40 g gemahlene Mandeln (ohne Haut)
2 gestrichene(r) TL Backpulver
50 g gehackte Mandeln
300 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 EL Puderzucker zum Bestäuben

60 Minuten – leicht
1.Eine rechteckige Springform (ca. 23 x 35 cm) fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Gefrorene Himbeeren auftauen lassen. 50 g Butter schmelzen und abkühlen lassen. Eier trennen.
2. Eigelb und 140 g Zucker mit den Schneebesen des Rührgerätes weißcremig rühren. Flüssige Butter und Milch unter Rühren zugeben. Mehl, gemahlene Mandeln und Backpulver mischen und kurz unterrühren. Teig gleichmäßig in die Form streichen.

3. Eiweiß steif schlagen und zum Schluss 120 g Zucker esslöffelweise unterrühren. Dann die übrigen 120 g Zucker mit dem Teigschaber unterrühren. Eischnee leicht wellig auf den Teig streichen. Dabei rundherum ca. 1 cm Rand frei lassen (s.
4. Abb. 1). Mit gehackten Mandeln bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller) auf der zweiten Schiene von unten ca. 25 Minuten backen.
5. Kuchen auf ein Kuchen­gitter stellen und das Baiser mit einem Messer vorsichtig vom Rand lösen. Kuchen ca. 20 Minuten abkühlen lassen. Aus der Form lösen und auf ein Brett oder eine Platte heben. Kuchen mit einem langen Messer waagerecht durchschneiden.
6. Baiserplatte in 8–10 Stücke schneiden. Ca. 30 Minuten auskühlen lassen.
7. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Himbeeren abtropfen lassen und unter die Sahne heben. Himbeersahne auf dem unteren Boden glatt streichen. Mit den geschnittenen Stücken belegen. Dann die Stücke ganz durchschneiden.
8. Mit Puderzucker bestäuben.

Ernährungsinfo

8 Stücke ca. :
460 kcal
8g Eiweiß
22g Fett
54g Kohlenhydrate