Himbeersahne-Torte mit Schokobiskuit


Zubereitung
1.
Schritt
Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Eine Springform (ø 26 cm) nur am Boden fetten. Für den Biskuit Kuvertüre raspeln. Butter zerlassen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelbe mit 200 g Zucker dick weißschaumig schlagen. Flüssige Butter und geraspelte Kuvertüre unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, über den Eischaum sieben. Den Eischnee daraufsetzen und alles locker unterheben. Biskuitmasse in die Springform füllen, glatt streichen und 35-40 Min. im Ofen backen.

2.
Schritt
Herausnehmen, Biskuit mit einem Messer vom Formrand lösen, etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3.
Schritt
Gefrorene Himbeeren etwas antauen lassen. Frische Früchte verlesen, evtl. waschen. Einige Beeren für die Garnierung kühl stellen. Die Sahne mit dem Sahnesteif und 50 g Zucker mit dem Handrührgerät auf kleiner Stufe sehr steif schlagen. 1/3 der Sahne abnehmen und kühl stellen. Die übrigen Himbeeren zur restlichen Sahne geben und locker unterheben.

4.
Schritt
Biskuit waagerecht halbieren, unteren Boden auf eine Tortenplatte setzen. Hälfte der Himbeersahne aufstreichen und mit oberem Boden bedecken. Die Torte mit übriger Himbeersahne überziehen. Kühl gestellte Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und als längliche Streifen und Kringel auf die Torte spritzen. Mit Schoko-Eiern, -spänen und den noch übrigen Himbeeren garnieren.

Zutaten für 16 Portionen
Allgemein:

125 g

Kuvertüre (halbbitter)

125 g

Butter

5 Stk.

Ei

200 g

Zucker

125 g

Mehl

125 g

Speisestärke

1 TL

Backpulver

600 g

Himbeere

500 ml

Sahne

2 Pck.

Sahnesteif

50 g

Zucker

12

Schoko-Ei

Schokospan (weiß)