Roberts Müslibrötchen


Die Brötchen sind ja wirklich lecker aber mehr als 14 Stunden Zubereitungs- und Wartezeit sind schon etwas lang. Sehr oft werde ich diese Brötchen deshalb wohl nicht zubereiten. Eigentlich schade aber das ganze Wochenende zum Backen für 8 Brötchen, gibt mein Zeitbudget nicht oft her. Allerdings lassen sich die Brötchen gut einfrieren. Deshalb vielleicht die doppelte Menge zubereiten und dann einfach ein paar Brötchen einfrieren.

Zutaten:
200 g Robert
100 g Müsli (ich hatte ein Bio Basis-Müsli)
100 g Milch
200 g Mehl Typ 550
120 g Wasser
100 g Weizenmehl Typ 1050 + etwas zum Verkneten
8 g Salz
Haferflocken
Sesam
Sonnenblumenkerne

Zubereitung:
Zuerst das Müsli und die Milch verrühren und für mindestens 8 Stunden im Kühlschrank zugedeckt quellen lassen. Das Mehl (Typ 550) und das lauwarme Wasser miteinander verrühren und für ca. 1 Stunde ruhen lassen.

Jetzt alle Zutaten zu einem homogenen Teig verarbeiten, dann zu einer Kugel formen und bei 24°C 4 Stunden zugedeckt gehen lassen. Dabei alle 30 Minuten den Teig mehrfach zusammenfalten, auseinander ziehen oder drücken und wieder zusammenfalten.

Nach den 4 Stunden nochmals falten und jeweils 110g schwere Stücke abstechen. Diese zu Kugeln formen und zu länglichen Brötchen ziehen. Dann mit Wasser bestreichen und in einer Mischung aus Haferflocken, Sonnenblumenkerne und Sesam wälzen. Die Teigstücke schräg einschneiden und erneut zugedeckt eine halbe Stunde gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft) für ca. 20-25 Minuten backen. Dabei eine kleine Tasse Wasser in den Backofen schütten.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr