Sommerlicher Pfirsich-Käsekuchen


Zutaten:
Topping:
1 große Dose Pfirsiche
6 Blatt weiße Gelatine
Zuerst die Dosenpfirsiche samt Saft pürieren.
100 ml für die Füllung abnehmen und Rest kalt stellen. 

Boden:
200 g Vollkorn-Butterkekse 
50 g gemahlene Haselnüsse
100 g geschmolzene Butter
Die Kekse in einem Gerfrierbeuten klein zerbröseln und mit anderen Zutaten vermischen.
In eine 26-er Springformboden drücken.
Füllung:
3 Eier
150 g Zucker
500 g Quark (ich habe Speisequark 20% genommen)
100 g geschmolzene und abgekühlte Butter
1 Pck. Vanille-Puddingpulver
1/2 TL Backpulver
100 ml Pfirsichpüree
Eier mit Zucker schaumig rühren.
Die restlichen Zutaten nacheinender zufügen und die Füllung vorsichtig auf den Keksboden geben.
Backen:
in einer 26er Springform
bei 160° C Ober- und Unterhitze
etwa 60 Minuten.
Kuchen gut auskühlen lassen.
(In dem Springform belassen).
Zum Schluss die Gelatineblätter etwa 5 Minuten ins kalte Wasser legen bis sie weich werden.
Diese dann ausdrücken und mit einigen Esslöffel Pfirsichpüree erwärmen
bis die Gelatineblätter sich auflösen. 
(Nicht kochen lassen!).
Etwas vom kalten Püree in die Gelatinemasse geben 
und dann die Gelatinemasse zum restlichen Püree geben.
Gut umrühren und auf den Käsekuchen geben. 
Über Nacht fest werden lassen. 
(Kuchen kann auch in den Kühlschrank gestellt werden, 
aber bitte vor dem Verzehr rechtzeitig wieder rausnehmen, 
da Käsekuchen kalt nicht schmeckt…)

Saftig!
Köstlich!
Fruchtig!